Griechenland zum Zweiten


Die Zeit in Griechenland am ECPN ist schon ein paar Tage her, trotzdem hier noch ein paar Zeilen und Gedanken dazu. ECPN heisst so viel wie European Church Planting Network. Der Name ist dabei Programm: Es treffen sich Teams aus ganz Europa, um auszutauschen und voneinander zu lernen, wie man besser Gemeinde gründen kann. Besser ist da wohl das falsche Wort, es geht viel mehr um die Frage nach richtig, nachhaltig, gesund, kulturrelevant, etc. Damit das ganze nicht auf der theoretischen Ebene bleibt, müssen die Teams eine Voraussetzung mitbringen: sie sind alle bereits aktiv am Gemeinde gründen.

Die Vineyard-Bewegung hatte von je her zwei Schwerpunkte: Die Erneuerung bestehender Gemeinden und die Gründung von neuen Gemeinden! Im Moment weiss ich von mehr als einer Handvoll Orten, wo Menschen aktiv dran sind, Gemeinden zu gründen. Und irgendwie begeistert mich dies enorm! Ich glaube, die Not ist so gross wie noch nie, dass in Europa neue Gemeinden entstehen. Dabei achten und ehren wir bestehende Gemeinden, die seit Jahren einen guten Job machen und treu Jesus dienen. Und doch gibt es noch viele Orte, die gar keine Gemeinde haben oder wo die Vineyard eine gute Ergänzung zur bestehenden Kirchenlandschaft ist. Gott hat der Vineyard etwas gegeben, das einzigartig ist. Damit sind wir nicht besser oder richtiger, sondern einfach anders. Durch die Art, wie wir Kirche sehen und Kirche leben, erreichen wir Menschen, die sonst nicht erreicht werden.

Es wäre doch cool, wenn jede politische Gemeinde mit mehr als 8’000 Einwohnern eine eigene Vineyard hätte. Wenn wir mal von einem Potential von 1% der Bevölkerung ausgehen, ergäben das Gemeinden mit mindestens 80 Personen.

Im Aargau gibt es 13 Ortschaften mit mehr als 8’000 Einwohnern:

Wettingen                      19’757
Baden                           17’641
Aarau                            15’904
Wohlen                         14’200
Oftringen                       11’782
Rheinfelden                   11’290
Zofingen                       10’687
Spreitenbach                 10’568
Suhr                              9’556
Möhlin                           9’551
Brugg                           9’186
Obersiggenthal              8’174
Lenzburg                       8’014

Die Zahlen sind aus dem 2008. Mittlerweile haben Aarau und Rohr fusioniert und haben so ein paar Plätze gut gemacht. Suhr könnte man auch gleich zu Aarau schlagen – so rein vom Lebensgefühl her. Zofingen und Oftringen gehören wohl auch irgendwie zusammen. Und so liegen um uns herum doch einige Ortschaften, wo wir eine neue Vineyard starten könnten. Ich denke da an Zofingen/Oftringen mit über 20’000 Einwohner, oder an Lenzburg oder an Wohlen.

Für mich ist die Frage nach Gemeindegründung eigentlich keine Frage des ob, sondern eine Frage des wann und des wer! Wer ist bereit, etwas Neues zu wagen, ganz neu anzufangen, eine neue Gemeinschaft zu gründen, die Reich Gottes vor Ort sichtbar macht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: