Family


Im Film „The Straight Story“ fährt der 73-jährige Rentner Alvin Straight mit seinem Aufsitz-Rasenmäher samt selbstgebastelten Schlafanhänger mehrere hundert Kilometer, um seinen kranken Bruder zu besuchen, mit dem er nach einem Streit seit mehreren Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Auf dieser Reise begegnet er unterschiedlichsten Menschen, so auch einer jungen Frau, die nach einer ungewollten Schwangerschaft von zu Hause ausgerissen ist. Beim Lagerfeuer am Abend diskutieren sie über den Wert der Familie. Alvin erzählt dabei aus seiner Kindheit, wie sein Vater ihm einen Zweit in die Hand gegeben hat und er ihn zerbrechen musste – eine einfache Sache. Dann hiess er ihn, mehrere Zweite zu einem Bündel zusammen zu legen und dann diese zu zerbrechen versuchen – eine fast unmögliche Sache. Daraus hat Alvin gelernt, wie wichtig es ist, als Familie für einander da zu sein und einander zu helfen, denn ein einzelner bricht schnell, im Bündel zusammen aber bleibt man stark. Am nächsten morgen erwacht Alvin alleine. Die junge Frau ist wieder weg, hat aber neben dem Feuer ein Bündel von zusammengebundenen Zweigen liegen lassen.

Mir gefällt dieses Bild, v.a. wenn wir es auf uns als Vineyard Aarau beziehen. Wir sind viel eher eine Familie als eine Kirche. Unsere Werte, unsere Sicht und unser Miteinander verbinden uns – nicht die Organisation oder die Veranstaltungen. In dieser Familie sind wir füreinander da, helfen einander, stärken einander, ermutigen einander. Die Familie – für uns als Vineyard Aarau die geistliche Familie – ist der ideale Ort, wo jeder Gottes Liebe, Annahme und Vergebung erleben kann. Hier ist es möglich, unabhängig von eigener Geschichte, Hintergrund oder Glaubensstand zu erleben, wie unser himmlischer Vater uns einfach annimmt, seine Liebe zeigt und uns vergibt. Darüber hinaus ist die Familie aber auch der Ort, wo Menschen ihre Identität finden und ihre Gaben entdecken können und dann auch in ihrer Bestimmung unterstützt und freigesetzt werden.

Familie ist in erster Linie ein Lebensstil, der sich im füreinander da sein, im Interesse am anderen, in der gegenseitigen Unterstützung und dem Wohlwollen zueinander zeigt. Viel von dem spüren wir in den celebrations, den Leiter- und Mitarbeitertreffen, den Brunchgottesdiensten, den Workshops, den Family Connects und vielen weiteren Gelegenheiten. Als Familie wollen wir aber nicht nur für uns selber da sein, sondern unser Herz, unsere Veranstaltungen und unsere Häuser für Menschen öffnen, die Teil dieser Familie werden möchten. Jeder ist eingeladen, Teil dieser Familie zu werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: