sechs Thesen zur Mission


In den letzten Monaten habe ich mich vorwiegend mit Mission beschäftigt. Literatur von Vicedom aus den Sechzigerjahren bis zu Frost und Hirsch aus diesem Jahr haben meine grauen Hirnzellen auf Trab gehalten. Das Fazit davon habe ich in sechs Thesen gefasst:

  1. Gott ist auf einer Mission zu der er uns als seine Partner und Mitarbeiter einlädt
  2. Mission ist das Herz Gottes und daher die wichtigste Aufgabe der Kirche
  3. Mission bedeutet, Gottes Reich auszubreiten und sichtbar zu machen und ist in dem Sinne ganzheitlich.
  4. Mission spielt sich im hier und jetzt ab und umspannt doch die ganze Erde – vom eigenen Haus bis in den hintersten Winkel der Erde
  5. Gottes Reich wird dort sichtbar, wo wir in Nähe zu den Menschen leben, die noch nicht Teil davon sind.
  6. Diese Menschen interessieren sich mehr für alltagsrelevante Spiritualität, als für religiöse Gespräche

Kritik, Anregungen und Fragen herzlich willkommen!

Ein Kommentar zu „sechs Thesen zur Mission

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: