Family Go Camp II


In den letzten Tagen habe ich mir überlegt, was uns als Familie helfen könnte, damit wir auch in 15 Jahren zusammen unterwegs sind und Jesus lieb haben – kids eingeschlossen. Eine Garantie haben wir nicht – jede und jeder darf für sich selber entscheiden, wofür man leben will und an was oder wem man sich orientiert. Und doch wünsche ich mir als Vater, dass alle meine Kids von Herzen Jesus lieb haben und ihr Leben für sein Reich verschenken. In all diesen Gedanken sind mir ein paar Familien in den Sinn gekommen, bei denen es „geklappt“ hat und bei allen sehe ich das gleiche: sie verfolgen gemeinsam ein Ziel. Die eine Familie hat immer wieder im Ausland Einsätze gemacht, die andere hat im Sommer immer wieder praktisch anderen geholfen, die dritte hat die den Dienst des Vaters zum gemeinsamen Auftrag genommen und einander unterstützt und miteinander gebetet. Ich glaube, Gott hat für jede Familie etwas, das passt – denn es liegt einfach ein riesen Segen darin, sich als Familie für Gott und für andere Menschen zu verschenken.

Tja, der heutige morgen hat meine schönen Pläne wieder auf den Boden der Realität gebracht. Jonas war zwängelig, Ruven hat zur Hälfte geweint und zur anderen Hälfte mit Jonas gestritten, und Eliane hat sich ganz verweigert, weil ihr die Lieder nicht gepasst haben. Unsere Mission als Familie, die ganze Welt zu verbessern, fängt anscheinend damit an, als ganze Familie beim Programm
mit anderen dabei zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: