Das haut mich aus den Socken


Heute kam ein Päckli von Jelmoli. Ein bisschen fragte ich mich schon, was wohl meine Frau bestellt hat. Tja, meine Neugier musste bis zum Abend warten. Doch sie wusste auch von keiner Bestellung und schliesslich stand mein Name, und nicht der ihre drauf. Und siehe da, ein Kärtchen und ein Geschenk lacht mich an. „Herzlichen Dank für deinen tollen Einsatz in der Arbeitsgruppe der Vineyard“, begleitet von einer exquisiten Flasche Wein. Das haut mich aus den Socken. So etwas habe ich in den letzten 14 Jahren Kirchenarbeit noch nie erlebt. Ein Dankeschön, eine Anerkennung, eine Wertschätzung – nötig wärs ja nicht, aber unglaublich gut tut es trotzdem. Und ich weiss wieder mal neu, dass ich einfach bei einer tollen Familie mit dabei bin. Eine Familie, wo man zu einander steht, einander trägt, für einander da ist, und regelmässig Dank und Wertschätzung ausdrückt. Ich will mich auf jeden Fall von diesem Vorbild inspirieren lassen!

Ein Kommentar zu „Das haut mich aus den Socken

Gib deinen ab

  1. Wunderbar, einfach wunderbar. Alle sprechen immer davon aber es gibt sie noch, diejenigen die nicht davon sprechen sondern es einfach tun … Lob – viel davon gehört aber wenig bekommen. Deine Geschichte gefällt

    LG X-Mas

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: